C U C K O L D . D E

Cuckold -   Wifesharing -   Swinger -   Fetisch -   Bisex -   Lifestyle

Es wird eine Menge Menschen geben, die die Inhalte, Aussagen und Thesen in Bezug auf Cuckold und Wifesharing hassen werden. In unserer Kultur gilt die „normale“ Ehe als hohes Gut und wird vom Grundgesetz geschützt. Dennoch haben sich viele andere Lebensformen entwickelt, die inzwischen zum Teil selbstverständlich gelebt werden, wie zum Beispiel schwule und lesbische Beziehungen. Das Männer mit mehr als einer Frau eine Lebensgemeinschaft bilden, ist so selten nicht auf diesem Planeten. Es sind nicht nur die Scheichs, sondern z.B. auch die Mormonen, die diese „Kultur“ in Utah fleißig aufrecht erhalten. Aber dass eine Frau mehr als einen Mann hat, gilt weithin als verpönt. Bei den einen gerät sie schnell in den Verdacht, einem „unanständigen“ Lebenswandel zu frönen und andere schmunzeln darüber, wenn sie von einer derartigen Lebensform hören. Dabei gibt es sie gar nicht so selten, die Dreierbeziehungen dieser Art. Ein Paar, in deren Beziehung sie einen festen Hausfreund hat, und das ist sehr verbreitet, lebt bereits eine Dreierbeziehung. Aber in der öffentlichen Meinung liegt trotz aller Befreiungen der letzten Jahrzehnte immer noch ein Tabu über dieser Lebensform. Ich bin der Meinung, dass das Thema aus der Tabukiste heraus muss. Diese Seiten sollen dazu beitragen, mehr über das Thema zu erfahren und von Erfahrungen anderer Mitmenschen zu profitieren. Die Infos helfen auch denen, die bereits solche Beziehungen leben oder zumindest daran denken, sich als völlig normal zu fühlen und keine Angst zu haben, sich Mitmenschen gegenüber mit den eigenen Bedürfnissen zu offenbaren.

Mir ist bewußt, dass ich bei konservativen Menschen und Anhängern kirchlicher Organisationen auf mehr oder weniger starke Ablehnung stoße, denn sie alle wollen die gute alte Ehe bewahren. Dabei bin ich keineswegs gegen die Ehe oder eheähnliche Lebensgemeinschaften, sondern will nur für Verständnis werben, wenn Menschen den Wunsch haben, diese Gemeinschaft um einen weiteren Partner zu erweitern. Einen Mann, einen zweiten Mann für die Frau, dass ist meine Devise. Ich denke, dass es höchst emanzipiert aus der Sicht der Frau ist, mit zwei Männern leben zu wollen. Ich halte aber auch Männer für sehr fortschrittlich und klug, ebenso sehr emanzipiert, die gerne einen solchen Weg gehen wollen.

Liebe Grüße
Willibert

Kommentare geschlossen.